Spezialisierungen

Spezialisierungen

Durch gezielte Fortbildungen aller Therapeuten kann meine Praxis ein breites Spektrum an Spezialisierungen abdecken:

Neurologie

Hirn

Neurologisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen können zum Beispiel u.a. nach einem Schlaganfall, einem Schädel-Hirn-Trauma oder im Zuge der Parkinson-Krankheit auftreten.

Mögliche Beeinträchtigungen sind:

• Sprachstörungen (Aphasie)
• Sprechstörungen (Dysarthrie)
• Schluckstörungen (Dysphagie)
• Gesichtslähmungen
• Störungen der Schriftsprache (Alexie, Agraphie)

Meine wissenschaftliche Qualifikation kommt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen zu Gute.
Mit zertifizierten LSVT-Therapeuten kann meine Praxis insbesondere die auf Parkinson-Patienten spezialisierte Therapieform anbieten.

Kinder

Im Bereich Kindersprache arbeiten wir unter anderem nach folgenden etablierten Konzepten:

• „PLAN“ bei Latetalkern, Dysgrammatismus und Wortschatzproblemen
• phonlogische Therapie nach Fox
• klassische Artikulationstherapie nach van Riper
• myofunktionelle Therapie zur Unterstützung u.a. bei einer kieferorthopädischen Behandlung

Stimme

Hier bieten wir nachfolgende besondere Therapiekonzepte an:

• LSVT
• Akzentmethode
• manuelle Stimmtherapie
• funktionelle Stimmtherapie

Ob und welche spezielle Therapiemethode angewandt werden muss entscheidet sich im Rahmen der Diagnostik.

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen (und oben genannten) Diagnosen finden Sie unter:
Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.